Fliegenfischen: Mit selbstgebundenen Fliegen auf Forelle

Die Forellensaison hat schon längst wieder begonnen und nun sind die Hechte dran? NEIN

In den letzten Tagen waren Lukas und ich gezielt auf Forellen los, wir konnten viele und auch gute Salmoniden überlisten, wobei ein richtiger Knaller leider nicht dabei war.
Wir befischen meistens den Möhnefluss, ein FLY ONLY Gewässer im Sauerland, der aus dem Möhnesee entstammt und an dem man nur mit der Fliege angeln darf. Ab und zu gehen wir auch mal die Ruhr besuchen, denn dort gibt es schöne renaturierte Bereiche, in denen sich große Forellen tummeln.

2014-04-26 18.44.49-1

Nachdem wir im Frühjahr mit professioneller Hilfe schöne und naturgetreue Fliegen gebunden haben, wollten wir die so schnell wie nur möglich testen. Nach vielen Angeltagen (und auch noch viele kommen dazu) können wir sagen, dass die Forellen stets aktiv sind und es mit der Fliege immer etwas besonderes ist, wenn der Fisch auf den Köder einsteigt.

Wir waren sehr erfreut, dass der Fluss immer mehr Kleinfische beherbergt. Das führt nicht nur dazu, dass einfach mehr Fisch im Fluss ist, sondern das das Gewässer immer interessanter wird.

2014-04-26 09.44.41

Ungefähr 2 Monate ist es her, dass wir wieder auf Forellen angeln konnten und wir hoffen, dass die Anzahl der Fänge und die Impressionen der Natur so erhalten bleiben.
Wenn jemand Fragen hat, sei es zum Fliegenfischen, zu den Flüssen oder auch zu unserem Tackle, dann geht auf “Kontakt”.

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published / Required fields are marked *