Echolotserie Teil III – Echolotzentrum Schlageter & Service

Leider sind wir nun schon bei dem wahrscheinlich letzten Teil der Echolotserie angelangt und ich möchte speziell diesen dem Echolotzentrum Schlageter aus Paderborn widmen.

Nicht nur aus dem Grund, weil ich vor Ort eine super Beratung erhalten habe, sondern viel mehr wegen den Service Angeboten, die mir auch noch nach den Kauf weiterhelfen. Es ist egal, ob man per Telefon oder Mail anfragt. Man erhält direkt eine qualifizierte Beratung, die zumindest in meinem Fall mehr als zufriedenstellend war. Ich würde sogar behaupten, dass ich nicht hätte besser beraten werden können. (mehr …)

Orvis Safe Passage Sling Pack – Der mobile Begleiter

Einige von euch werden die Art von Taschen schon kennen und ich habe mich vor dem Kauf auch sehr lange mit der Auswahl an Sling Packs beschäftigt, da es die unterschiedlichsten Arten und Marken gibt. Unter anderem gibt es hochwertige Sling Packs von SIMMS oder auch qualitativ gute von Patagonia. Doch ich entschied mich bewusst für das Orvis Safe Passage Sling Pack und warum? Das erfahrt Ihr in diesem Bericht (mehr …)

Gästehaus Andrea – ein Geheimtipp für (angehende) Friedfischangler

Auf der Suche nach einem geeigneten “Plätzchen” für den diesjährigen Angelurlaub ist mein Vater (Alex) auf das Gästehaus Andrea im mittelfränkischen Obererlbach (Gemeinde Haundorf, Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen) gestoßen. Uns hat direkt der hauseigene Angelweiher, an dem nur Hausgäste gegen Tages-/Wochenkarte angeln dürfen, direkt interessiert. Die Ferienwohnung wurde direkt und unkompliziert für den Zeitraum Ende Mai / Anfang Juni gebucht. (mehr …)

Echolotserie Teil II – Praxis Test auf dem Möhnesee

Nachdem Ihr in Teil 1 der Echolotserie über die Funktionen und meine Auswahl des Echolots aufgeklärt worden seid, möchte ich euch ein in dem 2. Teil ein bisschen zeigen, was mit einem Garmin Striker 5DV möglich ist.

(mehr …)

Echolotserie Teil I – Funktionen und Geräte

Fast jeder aktive Angler, der auch ein Boot besitzt hat mittlerweile ein Echolot fest montiert am Boot oder als Portable Version in einer Tasche.

Auch ich stellte mir schon letztes Jahr und dieses Jahr die Frage, ob sich ein Echolot wirklich für mich lohnt und dann natürlich, welches Echolot das Richtige ist. In der dreiteiligen Echolot-Serie werde ich euch über die Funktionen und Auswahl, über den Test auf dem Wasser und über das Echolotzentrum Schlageter und deren Service informieren. (mehr …)

Sonarphone T-Pod – Das mobile Echolot

Es gibt im Zeitalter des Smartphones viele Apps und Entwicklungen die sich mit einem externen Gerät verbinden können. Auch im Bereich des Angelns wird das Smartphone immer wichtiger. Neben einer schnell aufgerufenen  GPS Ortung, vielen Wegspeicherungsassistenten und Fischzählern ist es jetzt neuerdings auch möglich ein mobiles Echolot immer mit dabei zu haben.
Das Sonarphone T-POD von Vexilar wurde mir von der Firma Hiki zur Verfügung gestellt, um es ordentlich auf Robustheit und Funktionalität zu testen.

(mehr …)

Tackle ist ein Muss! -egal ob am See oder im Fluss

Ich habe mir im ersten Jahr, in dem ich mit dem Angeln angefangen habe, oft die Frage gestellt:

Was muss ich heute mitnehmen um erfolgreich und fehlerlos angeln gehen zu können?
Um den Leuten dabei zu helfen, die sich selbst oft diese Frage stellen, habe ich mal eine Liste erstellt auf der alle möglichen Artikel zu der jeweiligen Art (See, Fluss, Nachtangeln, Fliegenfischen) aufgelistet sind.
(mehr …)

Die Blutbombette, der beste Lockstoff den es jemals gab?

Es gibt viele Lockstoffe in den unterschiedlichsten Sorten und Möglichkeiten. Seien es Lockstoffe zum Köderfisch einreiben, oder Lockstoffe die man als Zusatz in den Futterkorb legt. Doch von einem Lockstoff, der Farbe von sich gibt, Blut imitiert und dann noch Fische anzieht, davon hatte ich noch nicht zuvor gehört. (mehr …)

Forellenteich Papenberg

Am 22.06.2013 besuchten wir mit einem Teil der Jugendgruppe den Forellenteich Papenberg in Schwerte. Auch bekannt unter Forellenparadies Papenberg. Um 05:00 Uhr war aufstehen angesagt und um 06:00 Uhr sind wir dann mit Sack und Pack losgefahren. Angekommen, haben wir unser Tackle am Teich Nr. 3 niedergelassen und mit dem Angeln begonnen. (mehr …)